Jahnstraße 31 (Museumsplatz)    |    59192 Bergkamen (Oberaden)   |   02306 - 30 60 21 0

 
Entwurf NordansichtNeuer Eingang im Schnee, Februar 2021Abrissarbeiten ehem. Druckwerkstatt, Januar 2020RichtfestEntwurf SüdansichtNeubau Haupteingang, April 2020
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Herzlich Willkommen


Sehr geehrte Besucher|innen,
infolge des Bund-Länder-Beschlusses zur Bekämpfung der Coronavirus-Pandemie bleibt unser Haus bis auf Weiteres
geschlossen.

 

 

Vom 20. Februar bis zum 25. April 2021 zeigt das Stadtmuseum Bergkamen die Sonderausstellung "12:05 Uhr - 20. Februar 1946" in den Schaufenstern der Stadtbibliothek Bergkamen und online auf dieser Website. Es handelt sich hierbei um Auszüge aus der ursprünglich für den Publikumsverkehr gedachten Ausstellung in den Räumen des Stadtmuseums. Wir bedanken uns bei der Stadtbibliothek für die Zusammenarbeit. Am 20. Februar jährt sich zum 75. Mal das größte Grubenunglück in der deutschen Geschichte.


 

Tafel 1     Tafel 2     Tafel 3

Tafel 4     Tafel 5     Tafel 6

Tafel 7     Tafel 8     Tafel 9

 


 

1965 wurde am heutigen Standort des Museums eine Heimatstube errichtet, die nach kurzer Zeit als Heimatmuseum bezeichnet wurde. Nach dem Umbau 1989 wurde das Heimatmuseum in Stadtmuseum Bergkamen umbenannt, welches sich zu einem renommierten Museum in der Region entwickelte.

Das Stadtmuseum Bergkamen entführt Sie auf eine faszinierende Zeitreise durch die Geschichte der Stadt Bergkamen und Umgebung. Die Ausstellungsbereiche bieten zu unterschiedlichen Themen interaktive Stationen an, an denen Geschichte selbst ausprobiert werden kann.

 

Der Förderverein des Stadtmuseums Bergkamen unterstützt das Museum bei allen Veranstaltungen und Projekten. Im Museumsshop finden Sie kleine Andenken und interessante Bücher, die Ihren Besuch ergänzen.

1990 zog die städtische Galerie "sohle 1" mit ihren Kunstausstellungen in unser Haus ein und erweitert seitdem die Attraktivität unseres Kulturangebotes.

Seit 2017 bauen wir für Sie um. Alle Ausstellungen werden aufgearbeitet und zugleich neugestaltet. Das Gebäude wird modernisiert und mit dem neuen Anbau erhält das Museum einen neuen Eingang sowie einen neuen Veranstaltungsraum.

 

 

 

 

.

 

 

..

 

 

 

...